Newsboard

Berzdorfer See, Görlitz

Mein Urlaubsheimweg führte quasi am Berzdorfer See bei Görlitz vorbei, somit bot sich eine weitere Möglichkeit eine schöne Tour zu skaten. Die Strecke war mir schon bekannt, so war die Freude groß, den See wieder einmal zu umrunden.
Mein Einstieg war der Parkplatz hinter dem Berzdorfer Hafen, es gibt entlang des Sees aber viele streckennahe Parkmöglichkeiten, einige kostenfrei, einige zahlpflichtig.
Vom Parkplatz geht es eine kleine Anhöhe hinauf, hinter dem Hafen entlang und dann hinunter zum See.
     
Nach ca. 2 Kilometern ist das Strandbad „Blaue Lagune“ erreicht.
     
Bei km 3,6 beginnt das Naturschutzgebiet „Rutschung P“, hier endet auch der Asphalt und es geht auf Naturboden weiter. Dieser ist für die kommenden 1,2 km recht grob, teilweise versandet und nicht wirklich gut befahrbar. In der Klassischen Technik, bzw. im Tourengehmodus lässt sich dieses Stück recht gut bewältigen.
     
Von km 4,8 bis 6,4 hat man immer noch Naturboden unter den Rollen, aber auf diesem Stück lässt es sich gut skaten.
           
Danach hat man nur noch feinsten Asphalt unter den Rollen und man kann die Landschaft und die Ausblicke auf den See genießen.
           
Kurz vor Deutsch Ossig kommt man an einem weiteren Strandabschnitt vorbei.
     
Nun geht’s die letzten Kilometer zum Hafen zurück.
     
Mir gefällt diese Tour immer wieder sehr, auch wenn der Bereich des Naturschutzgebietes sich nicht ganz so gut befahren lässt. Die Strecke ist schön breit ausgebaut und man hat sehr viele Möglichkeiten mal zu verweilen (mit Sitzgelegenheiten) und den Blick über den See schweifen zu lassen. Die Strecke ist zwar nur 16 Kilometer lang, aber dafür wirklich sehr schön.
Hier die Strecke bei GPSies und Informationen zum Berzdorfer See.

 
Nur wer aufsteht kann loslaufen, nur wer losläuft kann ankommen
und nur wer ankommt spürt, wie toll es ist Ziele zu erreichen.
Live your passion!